• Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Buffer
  • Gmail

1. Um dich in der Entspannung zu üben!

Meistens, wenn wir überreagieren oder wir unter Druck sind und unser Partner, oder Freund/Freundin uns sagt, “was ist los mit dir, entspann dich einfach” Wie reagierst du? Hilft es dir dich dabei dich sofort zu entspannen? Ich würde sagen die meisten würden sagen, dass es nicht hilfreich ist!

Die meisten würden sogar denken: “Wie soll man sich denn in Sekundenschnelle entspannen?” Ich würde sagen, wie sollst du dich in so einem Fall überhaupt entspannen, wenn dein Körper es vergessen hat, sich zu entspannen?

Mit Qigong Übungen erinnerst du deinen Körper wieder daran, wie entspannt sein sich anfühlt. Du übst dich regelmäßig in der Entspannung, damit wenn du die Gelassenheit brauchst, es leichter für dich wird, deinen Atem zu vertiefen und deine Gedanken zu entspannen.

Es braucht Übung. Ohne Übung ist es schwer in Sekundenschnelle die gewünschte Entspannung für sich zu schaffen. Ich sage nicht, dass es unmöglich ist, ich sage, dass es einfacher ist, je geübter du dran bist.

2. Um Krankheiten vorzubeugen

Nach Traditioneller Chinesischer Medizin bleibst du so lange gesund, wie dein Qi in den Meridianen frei fließen kann, und die inneren Organe so mit frischen Energien versorgt werden.

Wie kannst du dann dafür sorgen, dass dein Qi weiter ungehindert in den Energieleitbahnen fließt? Natürlich mit Qigong Übungen.

Übst du regelmäßig? Und mit einer guten Qualität? Dann hilfst du durch die langsamen und sanften Bewegungen und mit tiefen Atemzügen deinem Körper gegen Krankheitserreger stark zu bleiben. Fast so, wie du täglich Zähne putzt, um Karies vorzubeugen. 

3. Um deine Beweglichkeit zu fördern

Es gibt Tausende von unterschiedlichen Qigong Übungen. Und nicht jeder Qigong-Übung ist still. Es ist möglich mit Qigong Übungen an deine Beweglichkeit zu arbeiten.

Es gibt Übungen, bei denen du dich durch langsame, sanfte Bewegungen schön ausstrecken kannst und so deinen Rücken zu entlastest, deine Wirbelsäule streckst und deine Mitte stärkst.

Andere Übungen helfen dir, deine Beinmuskulatur zu stärken. Du streckst dich, du beugst dich, du drehst dich von deiner Mitte aus zu den Seiten, du gehst tiefer in die Knie

Bleibst du regelmäßig dran, dann wirst du schon bald sehen, dass deine Bewegungsfreiheit wird sich mit jedem Tag verbessern.

Hast du jetzt 15 min Zeit? Komm’, übe mit mir Qigong 🙂

YouTube
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Buffer
  • Gmail

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pin It on Pinterest

Teile dies

Teile diese Seite mit deinen Freunden!